Es gibt die Journalisten
die schreiben für die Zeitung
Wahres oder nicht
das ist ihre freie Meinung
sie denken und können nicht denken
und sie haben keine Ahnung
und Dinge die sie hören
die stimmen aus Erfahrung

Da sitzt diese hohle Hülle - und schreibt
und ist sich sicher seiner Unberührbarkeit
wir sing die Wahrheit - voll Freude und Lust
die am Ende auch du noch akzeptieren musst
Merk dir meinen Namen - merk dir mein Gesicht
Denn ich bin der der nicht zufrieden ist
Ich merk mir deinen Namen - ich merk mir dein Gesicht
Denn du bist das Arschloch, das mir an die Karre pisst

Ich hör ihn laut schrein
nach mir rufen
Mir, ja mir
Soll´s an den Kragen gehn
Dieses Recht
ist doch nur für Ganoven
die mit einem Lächeln
durchs Leben gehn

Was nützt mir Meinungs, -freiheit, -sinn
wenn ich hier doch nur - unter Tauben bin
Wir sing die Wahrheit - voll Freud und Lust
die am Ende auch du noch akzeptieren musst
Merk dir meinen Namen - merk dir mein Gesicht
Denn ich bin der der nicht zufrieden ist
Ich merk mir deinen Namen - ich merk mir dein Gesicht
Denn du bist das Arschloch, das mir an die Karre pisst

Frech wie er ist
zeigt er weder Angst noch Scheu
Das wir nicht gefährlich werden können das wär mir neu
Wir könn vorbei komm und höflich
die Tür eintreten
Das wird dann wieder
ne Schlagzeile geben

Scheinbar hat man kein Recht - wenn Unrecht passiert
Wenn man sich Dreck - einfach von der Backe schmiert
Worte statt Taten - da bin ich euer Knecht
Denn hier ist für mich - Ende vom Recht
Merk dir meinen Namen ... ich kenne dein Gesicht

Vídeo incorreto?